Donnerstag, 31. Januar 2013

Mini-Cover ist fertig

Das Cover ist fertig! Irgendwie mag ich das vom ganzen Album- und Bücherbasteln ja am liebsten: die Gestaltung des Covers. Das ist die absolute Kür. Und so ist es geworden:


Eigentlich sollte man sich ja das Schönste für den Schluss aufheben - aber irgendwie fällt mir die ganze Albumsgestaltung viel leichter, wenn ich den fertigen Deckel schon daliegen habe. Warum auch immer.

Morgendliches Highlight für den Zwerg: Bilder angucken noch im Schlafanzug - den hätte er am liebsten sowieso den ganzen Tag angelassen. Wozu auch immer diese Umzieherei?


Mittwoch, 30. Januar 2013

Bei uns...

... tut sich zur Zeit nicht allzuviel. Elias hat eine Bock- und Wütephase, die sich mit extremen Schmusetagen abwechselt, was für alle Beteiligten recht anstrengend ist. Und wir sind am Pläne schmieden für die Dachbodendämmung / den Dachausbau.

Ansonsten war heute ein ganzer Stapel Fotoabzüge in der Post, ich kann also mit meinem Wochenalbum anfangen. Wird ja auch Zeit.





An unserem Baum im Treppenhaus sind ein paar Fasnetsmasken eingezogen. Morgen hänge ich noch zwei Luftschlangen dazu, dann hat sich das aber auch schon wieder mit dem närrischen Treiben hier im Haus. ;-)



Und das kann der junge Mann jetzt auch alleine: auf Mamas Drehstuhl klettern, sich umdrehen, setzen und diebisch freuen!

Dienstag, 29. Januar 2013

Und so sieht es aus...

... wenn ein gar nicht müdes Kind mittags nur ein bisschen schmusen will....


(auf Mamas Bauch schmust/schläft es sich derzeit dank der geschickten Wölbung übrigens besonders gut...)

Montag, 28. Januar 2013

Fonts

Habe mir hier ein paar schöne neue Schriften runtergeladen, die ich für das Journaling meines Wochenalbums vom letzten November (das hier leider noch immer herumliegt) nehmen möchte. Die Auswahl ist wirklich ganz nett: klick

Sonntag, 27. Januar 2013

wie Papa!

Auf dem Boden liegen wie Papa, das ist der neue Hit. Angestrengt nach hinten gelehnt und zum Teil sichtlich unbequem, aber wenn Papa das macht, muss es toll sein. Nur beim übereinanderschlagen der Beinchen fürs Foto mussten wir ihm helfen, das schafft er alleine noch nicht.

Samstag, 26. Januar 2013

Pulli von Oma


Endlich mal wieder ein Pulli mit lang genugen Ärmeln! Und eigentlich möchte Elias ja nur Dinge anziehen, auf denen interessante Bilder (Autos...) zu sehen sind, aber diesen "Pulli Oma macht" hat er dann doch gerne angezogen. :-)
Ein Hoch auf strickwütige Omas!

Dienstag, 22. Januar 2013

Schnipp Schnapp...

... Haare ab - zumindest ein bisschen.


Heute Vormittag habe ich Elias zum ersten Mal die Haare geschnitten. Hat sich recht spontan ergeben, da ihn seine drei langen Haare, die bnis in die Augen gehangen haben, gestört haben. Und dann haben wir halt rundrum noch schnell weitergeschnitten. 
Sein erstaunter Kommentar: "Mama, tut gar nicht weh Haare neiden!" Er muss sich da ja was ganz schreckliches vorgestellt haben...  ;-)




 Die Wuschel über den Ohren sind ab.
Ok, besonders viel ist es nicht. Aber das hat ja auch keiner erwartet.  *g* 

Sonntag, 20. Januar 2013

Amaryllis

Aus einem alten Haus, das ein Kollege von Bernd gekauft hat, zog im Herbst diese Amaryllis bei uns ein. Etwas vernachlässigt vegetierte sie dort am Fenster vor sich hin, ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass sie in diesem Jahr schon/noch blüht. Doch siehe da, vor zwei Wochen beginnt sie eine Knospe zu schieben und seit heute werden wir mit zwei wunderschönen tiefroten Blüten erfreut.

Ist sie nicht schön!   :-)

Freitag, 18. Januar 2013

Aus Alt mach Neu: Stubenwagen

Es war einmal ein alter verstaubter Stubenwagen aus der Flohmarkthalle in Mölln. Demontiert und seines muffeligen Stoffgewandes beraubt musste er schon vor einiger Zeit seine Reise in den Süden antreten. Und siehe da: was Wasser und Bürste, Lüften und ein neues Gewand nicht alles hervorbringen können. Jetzt steht das gute Stück fertig für neue Bewohner bereit.

Den Stoff haben wir übrigens selbst bedruckt, als Stempel einige etwas unregelmäßig geschnittene Moosgummistreifen. Das hat gut funktioniert, Unregelmäßigkeiten waren ja erwünscht. Aber wir haben deutlich mehr Farbe verbraucht als gedacht!

Schon über Neujahr habe ich dann in Worms noch ein passendes Mobile gebastelt, das in die Mitte des Himmels gehängt werden kann. Bunte Tiere aus Filz und einige kleine Blümchen, in deren Mitte jeweils kleine Glöckchen versteckt sind.

Donnerstag, 17. Januar 2013

Elias neue Leideschaft

Einkaufen mit eigenem kleinen Einkaufswagen! Stolz wie Oskar saust er durch die Gänge, biegt rechts und links ab und pfeffert die Sachen in den Wagen, die ihm gegeben werden...


Mittwoch, 16. Januar 2013

Superschneller Apfelkuchen

Hier das Rezept des weltschnellsten Apfelkuchens. In 10 Minuten seid ihr mit dem Teig fertig, außer rühren und Äpfel schälen muss man nichts können und richtig lecker schmeckt das Ganze auch noch.









Ihr braucht:
500 g säuerliche Äpfel
100 g Mehl
200 g Zucker
150 ml Milch
100 g Butter
2 Eier
1 Tütchen Backpulver
1 EL Zimtzucker

So gehts:
- Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
- Äpfel schälen und in Schnitze schneiden
- Butter schmelzen
- Alle Zutaten außer den Äpfeln zu einem flüssigen Teig verrühren. Dann mit den Äpfeln vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform gießen (oder die doppelte Menge in ein tiefes Backblech) und den Zimtzucker darüber streuen.

 Alles 40-50 Minuten backen. Lasst den Kuchen etwas auskühlen bevor ihr ihn aus der Form nehmt, am Anfang ist er noch sehr weich.




Dienstag, 15. Januar 2013

Autobett

Elias schläft jetzt in seinem eigenen Zimmer, in einem großen Bett. Bisher hat er ja noch bei uns im Schlafzimmer gelegen. Schmackhaft gemacht haben wir ihm den Umzug mit einem "Autobett", sprich neuer Bettwäsche, einem Feuerwehrnachtlicht (Weihnachtsgeschenk von der Uroma), einem gepolsterten Seitenteil in Wiesenoptik und einem neuen Brett an der Außenseiten, damit er nicht rausfallen kann. Er wollte dann auch vom ersten Abend an unbedingt darin schlafen, was allerdings nicht heißt, dass er das auch die ganze Nacht alleine möchte. Er ruft schon öfters nach der Mama. Aber hoffen wir mal, dass das mit der Zeit auch weniger werden wird.



Morgen gibts noch ein Bild mit Kind und Antirausfallbrett.

Ok, "morgen" war zuviel versprochen, aber hier nun endlich das angekündigte Bild:




Sonntag, 13. Januar 2013

Kindergeburtstag

Jetzt ist der junge Mann schon zwei, wie die Zeit doch rast!


Elias hat es sichtlich genossen, so viele Leute um sich zu haben. Kindertisch und Stühlchen gab es von uns, und sie wurden auch gleich gut angenommen. Wie schön muss es doch sein, endlich einen Stuhl zu haben, auf den man sich erst alleine setzen und dann auch noch selbst den Tisch so hinziehen kann, dass der Abstand zum "arbeiten" stimmt. Bisher musste man da ja immer helfen...


Das Bänkchen hinter dem Tisch scheint sich übrigens als Lieblingsplatz herauszukristallisieren. Wäre irgendwie auch meine erste Wahl gewesen, von daher kann ichs verstehen...

Samstag, 5. Januar 2013

Die Puppe

Oma - Elias - Carlotta

Da sagt nochmal jemand, Elias stehe nicht auf Puppen oder Schmusetiere. Kaum in Worms, sucht er sich die größte Puppe, die ihm bisher begegnet ist, aus, um sie zu seinem ständigen Begleiter zu küren. Diese Puppe muss nun jeden Abend mit ins Bett, wird nachts gesucht, sollte sie mal unter der Decke verschwinden (was bei der Größe kaum möglich erscheint), wird morgens als erste begrüßt und tagsüber überallhin mitgeschleppt. Besonders an ihr ist, dass sie Autos essen und wieder ausspucken kann. Wahrscheinlich war das mit ein Grund für die junge Liebe...

Übrigens: die Gute hat inzwischen auch einen Namen, von Elias höchstpersönlich ausgesucht: Carlotta  :-)

Freitag, 4. Januar 2013

Knete

... und nein, ich meine kein Geld.


Elias erster Kontakt mit Kinderknetmasse. Zum eigentlichen formen und kneten ist er zwar noch zu klein, aber er hatte großen Spaß dabei, die Figuren auf den Deckeln der Knetmassebecher in die Knetkugeln zu drücken. Was aber auch wieder hieß, dass am besten die ganze Zeit einer von uns neben ihm sitzen sollte, der ihm die platte Masse anschließend wieder zu formschönen Kugeln rollte... ;-)


Mittwoch, 2. Januar 2013

Mini für Elias

Endlich ist es fertig, mein Mini über Elias mit einem Jahr und 11 Monaten. Das letzte habe ich gemacht als er acht Monate alt war und ich hatte mir vorgenommen, jedes Jahr eines zu machen - es hat gerade eben so noch hingehauen. ;-) Und wie versprochen bekommt ihr es jetzt auch zu sehen:
Wie letztes Mal gibt es die Kategorien "Du liebst", "Du kannst", "Du weißt" und "Dein Tag". Da Elias das letzte Büchlein gerne anschaut ist es wieder ein Pappbuch mit nicht allzu vielen Kleinteilen geworden (die Bücher stehen zwar nicht bei ihm, aber er möchte halt trotzdem selbst blättern...).

Das Cover:

Dieses Mal mit Register:

Seite 1: Du liebst

Seite 2: Du kannst

Seite 3: Du weißt

Seite 4: Dein Tag
Die Tags sind gerade so locker eingebunden, dass sie sich aufklappen lassen. Sonst hätte zum einen der Platz nicht ausgereicht und zum anderen hätte man das nette Papier fast gar nicht mehr gesehen...

Und die Rückseite

Alles gebunden mit Buchbinderklebeband. Bei den kleinen Büchlein hält das auch damit, eine genähte Bindung oder Buchringe halte ich da für überflüssig. Das macht es nur wieder aufwändig oder erschwert den kleinen Händen das Umblättern.

Dienstag, 1. Januar 2013

Prosit Neujahr

Euch allen ein wunderschönes neues Jahr 2013! Ich hoffe, ihr seid gut rübergekommen.

Da unser Besuch vor ein paar Tagen leider abgesagt hat, war unser Jahreswechsel dieses Mal ungewohnt ruhig. Elias hat sowieso alles verschlafen, obwohl wir ihn das Feuerwerk eigentlich mitschauen lassen wollten. Aber nachdem er um 10 von den ersten Böllern aufgewacht war, störte ihn die Knallerei um 12 dann um so weniger. Also haben wir ihn schlafen lassen.
Ansonsten genießen wir die Zeit bei Oma und Opa, zudem gab es gestern noch Besuch von der kleinen Maja. Die beiden Kurzen haben sich ganz gut unterhalten und Elias wartet nun auf ihr Wiederkommen....