Sonntag, 21. Juli 2013

Wieder hier

Seit heute sind wir wieder hier, eine Woche waren wir in Worms - dieses Mal um Opas Geburtstag zu feiern. Und um Bernd die nötige Ruhe zur Vorbereitung seiner Disputation zu geben. Manchmal ist es einfach besser, man ist gar nicht da - und nicht nur einen Raum weiter.

(Links: Elias bei der Stadtführung mit seiner neuen Trinkflasche. Wozu Spielzeug, wenn man ein Röhrchen haben kann?)
Und es war schön! Sauheiß zwar, aber das kann man sich halt nicht aussuchen. Während also zuhause die Nachbarn gegen die Austrocknung unseres Gemüsegartens angossen (Danke!), genossen wir die Zeit mit Oma und Opa, malten ganze Straßenlandschaften auf den Boden, bewunderten die junge Dame, welche sich im schwimmen übte, spielten und buken und feierten ein rauschendes Fest.


Elias der Busfahrer: Auf genau diesem Sessel durfte nämlich nur selbiger sitzen, ansonsten gab es Protest. Der Busfahrer fuhr dann stets nach Afrika, mit Busfahrertasche und wichtigen Kopfhörern, über die er die Instruktionen bekam. Mitfahrer hatten auf einem Stuhl links vom Fahrer Platz zu nehmen, allerdings wurde ihnen auch schon einmal der Ausstieg verweigert, wenn der Fahrer gerne weiterfahren wollte: "nein Mama, du darfst nicht aussteigen, Türen gehen nicht auf!"
Das große Mädchen: und plötzlich wird sie ungeduldig. Was würde sie nicht schon gerne alles können - hüpfen, krabbeln, reden, sitzen... hach ja.
Ronja - Oma - Opa
Blond - Braun - Grau
Klein - Mittel - Groß
...
Botanikunterricht mit Elias, Manu aufgepasst. Was ist das? Richtig, eine Salatblume. Nein, kein Blatt, auch kein Gras oder was vom Storchschnabel, sondern eine Salatblume. Bittesehr.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen