Mittwoch, 13. November 2013

Kinderhände...

... beschmieren Tisch und Wände.

Als ich heute am Tisch abräumen war, singt Elias das Lied von den fleißigen Handwerkern. Und rumort schwer beschäftigt im Wohnzimmer. Bei geschlossener Tür (verdächtig)...

"Mama, Mama, komm mal schnell und guck, was ich Schönes gemacht habe! Ich bin auch ein Maler." tönt es von nebenan. "Ich habe überall gemalt!" Mit leicht gesteigerter Herzfrequenz gehe ich also ins Wohnzimmer - und bleibe sprachlos stehen. Mein Blick war aber wohl genug, denn das Kind brach in Tränen aus. Also trösten statt schimpfen. Es ist aber eh komisch: bei Kleinigkeiten schimpfe ich das Kind, aber der wirklich große Unfug lässt mich oft sprachlos zurück. Vielleicht weiß er das schon?

Die Bescherung: Eine blaue Türe, eine lila Wand, ein grünes Schaukelpferd, ein blauer Kindertisch und blaue Backförmchen, eine grüne Heizung und ein Kindertischbein in schwarz-lila. Au Backe.
(auf dem Foto haben wir schon die überschüssige Farbe wegradiert - im Original war es noch viel intensiver...)

Bis auf die Wand und das Kindertischbein (seis drum) ließ sich alles recht gut abwischen. Und ein Rest Wandfarbe und eine kleine Farbrolle taten ihr Bestes. Dabei war es doch so schön! Grumpf.

1 Kommentar:

  1. Solche Kinder-Krationen kenne ich auch. Sohn1 zeigte mir mal voller Stolz sein Werk: er hatte einen kanariengelben DinA4 Zettel an eine sehr gut sichtbare Wohnzimmerwand geklebt, sein kleinerer bruder hatte es deinem Sproß im Flur nachgemacht ;-)... Im ersten Moment dachte ich: "Och nöööö...!" Aber ich konnte mich gerade noch so sammeln, habe mir alles "erklären" lassen - das gelbe Blatt Papier sollte die aufgehende Sonne sein - na klar ;-) und habe es lange Zeit nicht über's Herz gebracht, die Werke meiner Kinder zu entfernen.

    AntwortenLöschen