Freitag, 14. März 2014

Federsee

Letzten Sonntag gings mal wieder zum Federsee, die berüchtigten Federsee-Krokodile suchen. Zunächst konnten wir keine entdecken, aber Elias und Mario vermuteten sie unter den Stegen. Gruselig.
Gruselig waren auch die Besuchermassen. Wir waren halt nicht die einzigen, die bei dem Traumwetter auf die Idee kamen, den Steg hinauszulaufen.

Krokodile haben wir dann doch keine gefunden. Dafür aber einige Blesshühner, dazu knurrende Schwäne, brummelnde Schwäne, fauchende und brütende Schwäne. (Zum Glück waren sie immer schön weit unter uns.)
Ronja war zum Schluss stinksauer, weil sie nicht den kompletten Steg selbst zurücklaufen durfte, aber dann hätten wir nochmal Stunden länger gebraucht. Ach ja, in der Brühe baden wäre sie auch gerne gegangen, sie wurde ganz aufgeregt und wäre am liebsten direkt hineingesprungen. :-)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen