Mittwoch, 30. April 2014

Keine halben Sachen

"Was ist besser, als zwei sporadisch gefüllte Blogs?", haben wir uns gefragt. Richtig, ein regelmäßig befüllter!
Daher gibt es hier fortan zwei Autoren - es wird bunter, abwechslungsreicher, kreativer.

Meine Wenigkeit wird euch so erhalten bleiben, wie ihr das bisher kanntet. Ich werde weiterhin über unseren Alltag berichten, die Kinder, Haus und Hof, den Garten und alles, was ich so mit meinen Händen erschaffe. Außerdem möchte ich nun wirklich regelmäßiger die Rubrik "Bücher und Spiele" befüllen. Ich hoffe, ihr habt Spaß daran.

Als zweite Autorin wird uns fortan Moni mit ihren Werken beglücken. Von ihr erwarten könnt ihr allerhand interessantes aus und auf Papier, vielleicht das eine oder andere Tutorial (ich hoffe ja auf einige zum Thema Buchbinden...) und all die Werke, die ihren flotten Nadeln entspringen. Wer ihren bisherigen Blog noch nicht kennt und sich schon mal ein Bild machen möchte, hier findet ihr ihn.

Und damit machen wir auch in der Bloggerwelt das, was wir im realen Leben schon lange können: als eingespieltes Mutter-Tochter-Gespann unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und hoffen, ihr bleibt uns weiterhin gewogen!
Mareike und Moni

Frühlingsaktion, Karte 5 und 6

Die vierte Karte steht noch aus, aber länger wollte ich nun nicht warten. Ich reiche sie dann nach, wenn sie eintrudelt.

Die fünfte Karte stammt von mir. Und da ich (momentan) so eingerostet bin, dass ich keine schöne Schrift hinbekommen habe, habe ich gebastelt. Und das ist rausgekommen:


Und hier gleich noch Karte Nummer sechs, von der aus einem der Frühling förmlich entgegenlacht. Und das brauchen wir ja auch alle in diesen verregneten Tagen (Nein, ich jammere nicht, wir hatten den Regen bitter nötig!). Die Karte stammt von Hans.

Samstag, 26. April 2014

Geschafft!


Nachdem Elias bisher keinesfalls auf seine Windel verzichten wollte und jegliche Vorschläge oder Versuche, ihn zum Trockenwerden anzuregen, einfach ignorierte, schlossen wir im Januar einen Pakt: Wenn Papa das nächste Mal Urlaub hat - an Ostern - dann lassen wir die Windel weg. Das war damals noch weit hin und daher annehmbar fürs Kind. Aber der Termin stand, ausgemacht ist ausgemacht, und daran hält sich Elias dann auch. Nur mit so schnellem Erfolg hätte ich NIE GERECHNET! Die ersten drei Tage ging noch selten etwas daneben, aber nur minimal. Und seitdem nicht mehr. Elias geht komplett alleine aufs Klo, ob zuhause oder im Kindergarten, als hätte er nie etwas anderes gemacht.
Man sieht wieder einmal: Gedanken machen, Druck ausüben, Geschenke versprechen - alles unnötig. Wichtig ist nur, dass das Kind will - dann klappts auch ganz schnell.

Und ich bin froh, nur noch ein Wickelkind zu haben. :-)


Freitag, 25. April 2014

Im Garten


... haben wir die letzten Tage verbracht. Bei schönstem Sommerwetter wurden einige kleinere und größere Projekte in Angriff genommen: die Erdbeeren verpflanzt, ein paar Stauden gesetzt, mit der Terrassenumgestaltung begonnen... Bilder gibts dann, wenn alles fertig ist.

Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Die Kinder verteilen fröhlich überall ihren Sand, wir haben Fußball gespielt, sind fleißig mit den neuen Laufrädern gefahren..., und das erste Schokoeis gab es auch - wie man links zweifelsfrei erkennen kann.

Und was das Ding rechts im Bild mal wird - tja, ratet mal. Bilder gibts dann, sobald "es" fertig ist.

Montag, 21. April 2014

fishermans friend

Endlich ist es fertig, Elias' Fischchen-T-Shirt.


Es hat auf dem Bauch eine große Kängurutasche, welche mit Freude registriert wurde. Dazu kommen ein paar kleine Webbändchendetails an den Schultern und den Taschennähten.
Der Schnitt ist dieses Mal komplett von mir (mit tatkräftiger Unterstützung der Oma) und war gar nicht so kompliziert, wie ich zunächst dachte. Manchmal darf man einfach nicht zu viel nachdenken, sondern muss einfach mal machen. Ich trenne bei so Aktionen zwar immer noch manchmal ein Detail wieder auf und nähe es nochmal anders fest, aber solange das Ergebnis später passt, nehme ich solche Übungsrunden halt in Kauf.

Das Shirt wird heute übrigens über dem Pulli getragen: da es bei der ersten Anziehrunde schon Tränen gab, als es - und damit die Tasche - unter dem Pulli verschwand. Das darf natürlich nicht sein! Die Tasche muss zugänglich bleiben! ;-)

Heute geht das T-Shirt zu made4boys, zum Kopfkino, dem kiddikram, zu Meertje und zu my kid wears.




Samstag, 19. April 2014

Die Hasen kommen!

Bei uns eingezogen: eine Hasen-Großfamilie.

Schon gestern erreichte uns die ersten Hoppelwesen - Bernd buk seine alljährlichen Mürbteighasen, dieses Mal mit tatkräftiger Unterstützung durch das kleine Helferlein. Heute kamen dann noch einmal sechs Hefe-Häschen dazu, nach dem Rezept von Fräulein Mutti (danke!). Und beides schmeckt super, wir müssen uns echt beherrschen, nicht schon alles heute zu verputzen! ;-)

Die Hasen-Kleinfamilie - Hasenpapa, Hasenmama, Hasenkind:

Und die dicke Hasentante:


Das Rezept für die Mürbteighäschen:

für den Teig:
375 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
125 g Zucker
125 g weiche Butter
2 Eier

zum Bestreichen:
1 Eigelb
etwas Milch
Rosinen für die Augen

Alles zu einem geschmeidigen Mürbteig verkneten, in Folie wickeln und gut eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend auswellen und mit einem Messer Häschen ausschneiden. (Wir schneiden dafür jedes Jahr eine andere Form aus Pappe, welche dann leicht auf den Teig gedrückt wird. Wird die Form wieder abgenommen, kann man die Umrisse ganz einfach mit einem kleinen Gemüsemesser nachfahren.)

Die Häschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Eiermilch bestreichen. Ein Rosinenauge aufdrücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 210 °C ungefähr 12 Minuten goldbraun backen.

Freitag, 18. April 2014

Auf zwei Beinen

Auf zwei Beinen steht Kleinmädchen ja schon länger, aber mehr als drei Schritte wollte sie bis vor zwei Tagen einfach nicht gehen. Es war ihr nicht wichtig - und außerdem ging Krabbeln ja viel schneller und problemloser.
Und plötzlich läuft sie - überall, als ob sie nie etwas anderes getan hätte. Drinnen mit Socken, draußen auf Gras mit Schuhen, barfuß mit riesigem Buch in der Hand...
Ich verkneif mir jetzt mal den Satz über die Zeit, die so schnell.... ihr wisst schon.

Ronja räumt (r)aus

Donnerstag, 17. April 2014

Heute im Briefkasten

... die dritte Frühlingspostkarte.


Liebe Elisabeth, herzlichen Dank! Frühlingsgefühle deluxe, sag ich da nur!


Mittwoch, 16. April 2014

Frühjahrsputz

Ihr habt es bestimmt schon gemerkt, ALLtäglich gibt es ab heute in neuem Design. Frischer wollte ich es haben, übersichtlicher und mit einigen neuen Funktionen. Ein paar Kleinigkeiten laufen noch in der beta-Version (unter anderem der Schriftzug oben - an dem tüftel ich noch), aber insgesamt bin ich schon recht zufrieden.
Ich hoffe, es gefällt euch. :-)

Dienstag, 15. April 2014

Frühlingsaktion: Klappe die Zweite

Heute: Koproduktion von Vater und Sohn
Lachleuchtende Frühlingssommersonne. 


Entstanden nach dem strahlenden Vorbild, das bei der Malaktion durchs Fenster blinzelte. Nicht zu glauben, aber meine Familie wird schon wieder sommerbraun. Ich bin hier immer die einzige, deren vornehme Blässe bis in den Herbst erhalten bleibt. Um dann im Winter wieder in käsig überzugehen.... grumpf.

Montag, 14. April 2014

Fischchenhose

Eine neue Sommerhose fürs Kind sollte es werden. Die Stoffe hatte ich noch von Elias neuem T-Shirt (zeige ich euch demnächst) übrig, sie sind schön leicht und fließend.
Frei nach diesem Schnitt, allerdings habe ich den Bund gekürzt und die Beine leicht verlängert und kleine Gummis eingezogen. Trotzdem sind sie kein bisschen zu lang. Die Taschen sind von mir und können auch als solche benutzt werden, sind in Anbetracht des Alters des Kindes aber eher als reine Deko zu verstehen.

Ich gebs zu, die Bilder sind heute nicht so toll. Aber die junge Dame hatte einfach keine Lust, auch nur ganz kurz still zu stehen...

Und damit geht diese Hose auch zu dem Meitlisachen, zum Kiddikram, zu Meertje und zu my kid wears.

(Elias hat heute morgen übrigens schon angekündigt, er möchte die gleiche Hose haben. Und da ich noch etwas Stoff übrig habe... )

Sonntag, 13. April 2014

Dienstag, 8. April 2014

Im Einsatz

Elias Feuerwache könnt ihr übrigens hier bewundern...

Elias unterwegs

Immer wieder dienstags: Kinderkunst.

Heute passend zum Urlaub ein Reisebild: Elias unterwegs. Im grünen Auto, mit mords Kotflügeln und riesig viel Gepäck auf dem Dach. Der Fahrer scheint aber noch relativ entspannt zu sein.


Wir sind ja mit dem Zug gekommen, mit ganz kleinem Gepäck. Aber vielleicht hätte ich etwas mehr wie Elias packen sollen, wir mussten nämlich am ersten Tag zunächst mal in die Stadt - und eine kurze Hose und zwei T-Shirts kaufen. Es ist hier nämlich auch noch viel wärmer als angekündigt... und unsere drei eingepackten Sachen dementsprechend auch noch zu warm. Aber so flexibel muss man dann halt sein und der Große ist nun im Besitz eines neuen Feuerwehrshirts, das er gar nicht mehr ausziehen will... ;-)

Kinderkunst sammelt dienstags philuko ein.

Freitag, 4. April 2014

Bei uns...

Lesen mit Oma

  • genieße ich mit den Kindern gerade ein paar vorsommerliche Urlaubstage bei Oma und Opa. 
  • haben wir alle diesen blöden Magen-Darm-Virus hinter uns (und daher den Urlaub auch nötig).
  • baut Elias mit der Oma fleißig an einer großen Feuerwache aus Pappe. 
  • läuft Ronja jeden Tag ein paar Schrittchen mehr alleine.  
  • habe ich ein paar neue Nähprojekte auf dem Tisch liegen (zeige ich euch dann, wenn sie soweit sind). 
  • muss Bernd alleine zuhause die Stellung halten.
Baumeister und Bauwerk

Stoffstapelchen

Dienstag, 1. April 2014

DREIERLEI im April


DREIERLEI im April
Das Thema für diesen Monat heißt
"hängen lassen"

-----

Von mir gibt's diesen Monat Deko für's Badezimmer: hängende Strandhölzer. Leider habe ich die nicht selbst gesammelt, sondern irgendwann einmal gekauft. Zusammengehalten werden sie durch etwas weißes und blaues Bändchengarn. Zwischen den einzelnen Hölzern habe ich die Bändchen mal geflochten, mal geknüpft - oder einfach als Strang gelassen.
Und da schweben sie nun...


-----

Von Moni gibt's dazu hängende Eier. Falls ihr also noch etwas für euren Osterstrauß basteln möchtet, auf ihrem Blog erfahrt ihr, wie sie es gemacht hat. 


-----

Ea hängt in diesem Monat Holz an die Wand: ein Regal aus einem Nussbaumbrett, 120 cm breit, 40 cm hoch - für die kleine Lektüre zwischendurch. Zum abhängen, sozusagen.



Kinderkunst

Heute nur ein ganz kleiner Beitrag: ein wunderschöner Marienkäfer. Haben wir an der Hauswand beobachtet, anschließend wurde er auf Papier gebannt. So schön kann Frühling sein. :-)


Kinderkunst sammelt dienstags philuko ein.

Löwe ist er. Löwe!

Was ist der Löwe von Beruf? Löwe ist er. Löwe!
Der Fuchs ist Fuchs, das ist genug. Möwe ist die Möwe.
Was ist der Mensch? Fabrikarbeiter, Schüler, Chefarzt, Fahrer.
Was du auch seist - im Hauptberuf sei Mensch, ein ganzer, wahrer.
(Josef Guggenmos)

Das Gedicht ist mir gerade eingefallen, als ich die Bilder für diesen Post bearbeitet habe. Und weil es so schön ist, soll es hier vornean stehen.

Anfang des Monats hatte ich euch Elias diesjähriges Fasnetskostüm gezeigt. Den gelben Pulli hatte ich extra ganz neutral genäht, damit der nach den tollen Tagen nicht im Schrank verstaubt - nach nur drei Mal tragen. Allerdings war er solo irgendwie langweilig... Ein Bild musste also her, eine nachträgliche Pulliverschönerung. Und da das Teil bei Elias schonmal Löwenpulli hieß, was lag da also näher, als einen Löwen daraufzunähen.
Also an einem ruhigen Abend den Bleistift gezückt und drauf los gezeichnet. Drei Anläufe habe ich gebraucht, um einen Löwen zustande zu bringen. (Der erste Versuch sah aus wie ein Hund; der zweite zwar schon wie ein Löwe, aber wie einer, der seit mindestens drei Monaten nichts mehr zwischen die Zähne bekommen hatte...)
Appliziert habe ich komplett aus Fleece, den ich offenkantig draufgesteppt habe. Immer schön den Linien entlang, so gut es eben ging. Die Linien im Innern habe ich doppelt genäht, damit man sie auch sieht. Augen und Nase sind von Hand angenäht, die Linien im Gesicht gestickt.

Ja, der Pulli ist noch groß. Sehr groß. Aber jetzt wird es ja eh warm, und bis das kuschelige Stück dann im Herbst wieder vermehrt zum Einsatz kommt, passt er. :-)

Und damit geht der Löwe auch zum Kiddikram, zu my kid wears und zu made4BOYS.