Montag, 19. Mai 2014

Rhabarbermuffins, Teil 1

Heute gibts wieder ein Muffinrezept. Jahrelang habe ich überhaupt keine Muffins gebacken, aber mit Kindern in einem bestimmten Alter wird plötzlich jeder Kuchen in dieser Form gewünscht. Was solls, damit kann ich leben. :-)


Und da wir momentan eine wahre Rhabarberschwemme haben, gibts - wie könnte es anders sein - Rhabarbermuffins. Diese hier sind schön fluffig, frisch und saftig. Das säuerliche des Rhabarbers bleibt erhalten und wird nicht mit Zucker total übertüncht, da der Hintergrund süß ist, mögen die Kinder sie aber trotzdem. 

Ihr braucht:
250 g Rhabarber
3 Eier
150 g Marzipan
150 ml Milch
180 g Mehl
3 TL Backpulver
2 EL Zucker

Rhabarber häuten und in kleine Würfel schneiden. 

Ofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 

Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Beiseite stellen. 
Marzipan würfeln und mit den Eigelben zu einer homogenen Masse vermixen. Die Milch nach und nach dazugeben. Mit Zucker, Mehl und Backpulver zu einem Teig verrühren. Den Eischnee unterheben. 

Nun jeweils einen Esslöffel Teig in eine Muffinform füllen und einige Rhabarberwürfel darauf verteilen. Das Förmchen mit einem weiteren Esslöffel Teig auffüllen und wieder mit einigen Rhabarberwürfeln abschließen. 

Den Ofen auf 210 °C zurückstellen und die Muffins für ca. 15 Minuten goldbraun backen. 

Die Menge reicht wie immer für 12 Muffins und einen Minikuchen - oder für 15 Muffins. 
Und falls ihr euch jetzt fragt, wo denn der zweite Teil bleibt - der kommt nächste Woche. Dann aber nicht mit Marzipan, sondern mit Streuseln...

Kommentare:

  1. Mhhhhh, sehen die gut aus! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker....rhabarbermuffins stehen bei mir für das nächste Wochenende auf dem Plan...vielleicht bronzier ich gleich mal dein Rezept. Danke fürs teilen. Lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Sieht seeehr lecker aus :-) Leider mag ich sie nur in der süßen Variante :-D

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist ja toll. Mein erstes Rhabarbermuffinrezept und dann auch noch mit Marzipan. Leeeckeeerr

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen