Montag, 7. Juli 2014

Quiche mit Tomaten

Das hier ist ein richtiges Sommerrezept! Erfrischend, fruchtig und super lecker!

Ihr könnt die Quiche sogar schon am Vortag machen, gegessen wird sie nämlich kalt. Einfach nur so als leichtes Essen, mit Salat oder ohne, aber auch als Beilage zum Grillen macht sie eine gute Figur. Und ein prima Rezept für die alljährliche Tomatenschwemme - wenn dann wieder alle gleichzeitig reif werden - ist es sowieso. 


Aber genug geschwärmt, so gehts: 

Ihr braucht
einige reife Tomaten. In meinem Fall waren das vier große Fleischtomaten und sechs kleinere Rispentomaten. (Aber auch andere Konstellationen funktionieren - ihr müsst nur abschätzen, wie viele Tomaten ihr braucht, um die Quicheform komplett damit auszulegen.) 

für den Mürbeteig: 
250 g Mehl
125 g weiche Butter
1 Eigelb
50 ml kaltes Wasser

für den Guss: 
5 Eier
400 ml Sahne
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
100 g Gruyére, frisch gerieben

Alle Zutaten für den Mürbeteig vermengen und zu einem Teig verkneten. Diesen mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend auf einer bemehlten Fläche ausrollen und eine Quicheform damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und erneut für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
Währenddessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig mit Backpapier abdecken und mit getrockneten Bohnen oder Erbsen belegen. 15 Minuten blindbacken, anschließend Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und weitere 5 Minuten backen. 

Für den Belag die Fleischtomaten waagerecht halbieren. Eine Tomatenhälfte sollte ungefähr so hoch sein wie der Rand der Quiche. Bei kleineren Tomaten nur in der entsprechenden Höhe "Deckelchen" abschneiden (und diese dann z.B. in einem Salat weiterverarbeiten). Die Tomaten mit der Schnittkante nach oben dicht an dicht in die Quicheform stellen. (Ich habe in die großen Lücken am Rand der Form die kleineren Rispentomaten gestellt.) 
Anschließend die Eier mit der Sahne verquirlen. Die Knoblauchzehe hineinpressen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eiersahne vorsichtig in den Zwischenraum zwischen den Tomaten gießen. Alles mit dem geriebenen Käse bestreuen. 

Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen. Danach komplett abkühlen lassen. 

Leider habe ich es echt versäumt, die Quiche einmal im Ganzen zu fotografieren. Geschweige denn, Bilder beim Kochen zu machen. Ich hoffe nun einfach mal, dass ihr euch vorstellen könnt, wie das ganze ausgesehen hat. Und wie die Tomaten in die Form gestellt werden... Aber all zu viele Möglichkeiten gibts es da ja nicht. 

Weitere leckere Montagsrezepte findet ihr heute bei Katja. Lasst es euch schmecken! 

Kommentare:

  1. Hmm, eine Quiche! Habe ich schon lange nicht mehr gebacken, deshalb danke für die "Erinnerung".
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  2. mhhhhhhhhhh, das sieht lecker aus ---- muss ich mir unbedingt merken !!!
    Danke für´s Rezept
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen