Mittwoch, 20. August 2014

Mein (Mareikes) Sommerbuch

Inzwischen müssten meine Sommerbücher eigentlich angekommen sein, da kann ich sie euch endlich auch hier zeigen:




Mein Buch ist recht schlicht und geradlinig, in Blautönen mit etwas grau und weiß. Ich habe versucht, etwas kühles, aber doch sommerlich-leichtes zu machen. Über die Leichtigkeit kam ich zu den Federn, und da ich Federdrucke sowieso sehr gerne mag, lag es nahe, einen solchen auf den Titel zu nehmen.


Für die Innenseiten habe ich einige Papiere mit blauen Tinten gestaltet, der Großteil der Seiten bleibt jedoch frei - um von jedem selbst beschrieben, bemalt oder beklebt zu werden. Ich habe nur Vorsatzpapier verwendet, das ist eigentlich für alle Anwendungen recht gut geeignet. Außerdem fasst es sich schön "weich" und ist nicht so gleißend weiß. Die Kanten habe ich gerissen, das gab einen schönen Kontrast zum ansonsten doch sehr "aufgeräumten" Büchlein. (Außerdem fällt es dann nicht auf, wenn eine einzelne Seite mal einen Millimeter größer oder kleiner ist - ich habe nämlich keine Schneidemaschine, die den ganzen Buchblock packt...)



Auf zwei Seiten habe ich noch eine ausgestanzte Feder versteckt. Dazu gab es zwei Buchzeichen und ein Tag zum ausziehen. Und das wars auch schon.

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die Bücher zu binden. Bei mir wars der Erstling, aber es wird mit Sicherheit nicht das Letzte gewesen sein!


So sah das Ganze dann verpackt und mit Kärtchen aus: 


Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit euren Büchern! :-)

Und wenn es euch interessiert, wie ich die Federn gedruckt habe, dann kommt nächste Woche noch einmal wieder! Dann zeige ich es euch - allerdings muss ich bis dahin zuerst noch einmal neue Fotos machen. Das hatte ich nämlich "im Eifer des Gefechts" völlig vergessen....

Kommentare:

  1. Das sieht absolut bezaubernd aus - auch mir würde so ein Federbuch extrem gut stehen (schmacht)! Schade, dass ich nicht in deiner Liste bin, aber allen anderen wünsche ich viel Freude mit so einem Juwel!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Buch... Wunderschön... Ans Buchbinden habe ich mich bisher gar nicht gegetraut, würde es aber doch zu gern mal versuchen... Für Mini-Books habe ich schon seit längerem eine Cinch im Schrank, aber irgendwie habe ich mich noch nicht richtig rangetraut... Freue mich schon darauf zu sehen wie die Federn gedruckt wurden.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, der Federdruck :) Das interessiert mich doch sehr!!!
    Hier liegt es, das Büchlein und wird täglich bestaunt :)
    LG, vn Annette

    AntwortenLöschen
  4. Ich gestehe es unumwunden - die allergrößte Freude, die ich aus meinem von der Nachbarin fein geborgenen Poststapel nach dem Urlaub herauszog, war dein Sommerpost-Büchlein... Besonders die Tintenpapiere sind soooo schön und passen sich so fein ins Blau unserer Sommerpost-Gruppe. Und natürlich bin auch ich gespannt aufs Federn-Drucken ;-). Herzlich grüßt Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Als ich gestern aus England zurückkam, wartete Dein Sommerbuch auf mich: Ich kann kaum glauben, dass es Dein erstes ist: Sooo fein! Und das Blau passt so gut in unsere Serie. Heute habe ich hin und hergeblättert in Deinem (nee! meinem!) Buch und mich wieder und wieder gefreut über die ganzen liebevollen Details.
    Vielen lieben herzlichen Dank!
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Deine Sommerpost ist auch voll und ganz mein Geschmack (auch wenn ich nur deine schönen Bilder bewundern kann). Die Leichtigkeit des Seins fällt mir dazu ein und das Blau passt perfekt. Ich habe auch mein erstes Buch gebunden, allerdings habe ich mich noch nicht an so eine feine Bindung gewagt. LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Oh, sind die schön geworden. Federn sind immer ein schönes Motiv.
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mareike,
    Gerade erst hüpfe von einer Sommerpost-Tauschpartnerin zur Nächsten. Was für eine wunderbare Gruppe und schön, dass ich dabei sein darf!
    Ganz vielen Dank für Dein Feder-Büchlein, die schönen Lesezeichen und die wunderschöne Verpackung. Ich bin von Deiner Technik total beeindruckt.
    Und ganz nebenbei: Schön auf Deinen Blog zu stoßen!
    Herzliche Grüße aus Aachen,
    Uta

    AntwortenLöschen