Mittwoch, 1. Oktober 2014

DREIERLEI im Oktober


Das Thema für diesen Monat heißt
"anziehend"

-----



Mareike: es gibt ja viele anziehende Dinge, die ich mir in diesem Monat hätte vorstellen können. Schlussendlich bleibt meine Interpretation aber im Schema: es gibt etwas zum Anziehen für herbstlich warme Füße, mit einem Verschluss, den man nach Knopfdruck ebenfalls anziehen muss.
Auslöser war ein akuter Wachstumsschub des großen Buben, Schuhgröße 28 bei 105 cm hat er nun schon, wo soll das nur hinführen? Auf jeden Fall mussten neue Hausschuhe her, die ich dann kurzerhand selbst genäht habe. Dieses Paar hier ist für den Kindergarten. Die Sohle ist aus so einem Noppenstoff, einer dicken Lage Filz und innen aus Fleece. Der Schuh selbst ist aus Baumwollwebware mit einem Fleecefutter. Geschlossen wird das ganze mit Gummibändern und einem Kordelstopper. Die Bänder muss ich nochmal kürzen, aber vorerst tuts auch der Knoten.
Was ihr heute hier seht ist übrigens Version 1, die verbesserte Version 2 zeige ich euch morgen... (dann auch mit scharfen Fotos! Versprochen!)


-----

Von Moni gibt's für den Macher wunderschöner und edler Schreibgeräte einen schönen Platz für die Unterbringung und Präsentation derselben.
Die Schachtel ist aus Finnpappe, mit Nassklebeband verbunden und mit schwarzem Ingrespapier kaschiert. Den Deckel ziert eine auf Kraftpapier kopierte Kalligraphie von Frank Fath. Ausgekleidet ist das Schachtelunterteil mit grünem Pannesamt mit zwei Reihen aufgeklebter Fotokarton-Taftband-"Schlingen", die die Stifte halten sollen.
Und "anziehend", weil der Deckel mit kleinen Magneten gehalten wird.

-----

Ea: Mein Dreierlei ist ein Magnethalterdrehklotz mit Zusatzfunktion! :-)

Er hat eine Grundfläche von ca. 20 x 20 cm und ist etwa 23 cm hoch. Das Ganze besteht außen aus einem Lochblechrest und innen aus einer Pappröhre, die ich in vier unterschiedlich hohe Kammern unterteilt habe.  Oben und unten sind die Kanten mit Fotokarton versäubert. Montiert ist der ganze Magnethalter mit einem Drehteller auf einem Holzbrett.
Die Magnete sind in Bohrlöchern in die Astscheibchen eingelassen.

 



-----
Und da alles, was ihr hier seht, absolut auf unserem Mist gewachsen ist, verlinken wir die Seite noch mit dem Kopfkino. Zusätzlich gehen die Sachen heute zu crealopee und zu meertje, die Schuhe zudem zum kiddikram und zu made4boys.

Und jetzt seid ihr dran: einen Monat habt ihr Zeit, eure eigene Interpretation des Themas auf eurem Blog zu posten. Diesen Post könnt ihr dann hier verlinken - und vergesst den Backlink in eurem Beitrag nicht. :-)

Wir freuen uns auf eure Werke!

Kommentare:

  1. Ehrlich? Es geht noch besser als Version 1??? - Die sieht mir doch schon höchst gelungen aus!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. So schön, wie unterschiedlich ihr das Thema interpretiert!!! :-)
    Beides gefällt mir sehr gut!
    Die Schuhe würde ich auch gerne nähen...

    Diesen Monat bin ich auch wieder dabei! Wenn ich darf sogar mehrfach :-)

    Letzten Monat habe ich lange überlegt, was ich machen könnte. Doch mein Zwerg ist noch nicht in dem Alter, dass wir viele Fundstücke haben. Und alle überlegten Umsetzungen das Thema anders zu interpretieren sind daran gescheitert, dass ich so viel angefangene Projekte auf meinem Näh- und Basteltisch liegen hatte, die Platz und Zeit in Anspruch genommen haben.

    Aber diesen Monat wieder! Ganz sicher! Das Thema passt super :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara,
      schön, dass du wieder dabei bist! Und gerne auch mehrfach, wir freuen uns!
      Liebe Grüße
      Mareike

      Löschen