Freitag, 29. Januar 2016

Warme Füßchen

Wanja zieht sich gerne die Socken aus. Um sie dann in ihren Mund zu stopfen. Das scheint unheimlich lecker zu sein.

Da dabei aber die Füße kalt werden, habe ich zu diesem Trick gegriffen: beí meiner letzten Frida, die ich genäht habe, habe ich unten an die Bündchen gleich noch Füße angesetzt. Meine Hoffnung, dass sich diese durch die Bündchen nicht abstrampeln lassen (und die Babyfüße sich danach im Hosenbein befinden) bewahrheitet sich aber nur, wenn ich der Maus auch noch Socken unter die Hose ziehe. Dann klappt es.
Ich liebe diese neue Hose. Sie ist warm, bequem, und die Socken gehen nicht mehr verloren.

verlinkt bei: meitlisachen, kiddikram, meertje, crealopee, freutag. sew mini, seasonal sewing, zeig-genähtes

Donnerstag, 28. Januar 2016

rodeln

Beim Aufräumen entdeckt die Wilde Hummel im Bad unsere Wärmflasche. Zunächst bejubelt sie das hässliche Ding ausgiebig, um es dann - während ich Wanja stille - zu entwenden.

Bumm, Bumm, Bumm schallt es durchs Haus.
Ich kann nicht weg.
Bumm, Bumm schallt es wieder.

Ich spähe ins Treppenhaus.
Dort sitzt sie, strahlend, und versucht, auf der Wärmflasche sitzend und sich am Stutzel festhaltend die Treppe hinunter zu rodeln.
Bumm - die erste Treppenstufe, Bumm - die nächste, Bumm - die dritte.
Und hat einen riesen Spaß.

Mittwoch, 27. Januar 2016

Drachenkinder


In diesem Jahr bekamen beide großen Kinder Drachenmützen.
Es ist jeweils eine Zippfelmütze aus doppellagigem Fleece, der Streifenstoff ist ein Jersey. Durch die vielen Stofflagen - um den Kopf sind es immerhin drei - sind die Mützen zunächst ein wenig enger gewesen als geplant, allerdings hat sich das nach ein paar Tagen gegeben. Und jetzt sitzen sie einfach toll, schmiegen sich gut an und die Ohren sind warm bedeckt.
Der Schnitt ist aus dem Multi-Mützen-Mix e-book von farbenmix, allerdings habe ich jeweils eine Zacke mehr eingenäht - ich wollte keine Abstände dazwischen haben. Auch habe ich den Zipfel der Innenmütze etwas gekürzt, da die Mütze dann schöner fällt. Und damit die Naht nicht so dick wird und drückt, ist das untere Innenteil (welches die Ohren bedeckt) ca. 1 cm länger als das Außenteil - so liegen die Nähte nicht aufeinander.

Die Bilder habe ich beim letzten Schlittenfahren aufgenommen und dabei nicht an den Blog und die Mützen gedacht. Ich hoffe, ihr könnt trotzdem etwas erkennen.

verlinkt bei: MMI, meitlisachen, made4boys, kiddikram, meertje, crealopee, für Söhne und Kerle, seasonal sewing, zeig-genähtes

Dienstag, 26. Januar 2016

Adventskalenderimpressionen

Der Advent liegt gefühlt schon wieder so weit zurück und ich habe euch noch immer nicht gezeigt, was ich in meinen Tauschadventskalenderpäckchen versteckt hatte. Ich habe nicht von allen Dingen Fotos gemacht, aber unter anderem habe ich das hier verschenkt: 

Kleine quadratische Täschchen für allerlei Nützliches oder Überflüssiges - das sei den neuen Besitzerinnen selbst überlassen. Benutzt habe ich dafür einen Stoff, den ich schon vor Jahren einmal bei IKEA mitgenommen hatte. Es hat mir so unglaublich gut gefallen, dann aber nie zu einem Projekt gepasst. Hier war er genau richtig. 
Zweimal gab es eine Monstermütze. Hinter einem Reißverschluss verbergen sich ein paar kräftige Hauer. 
Die Kinder waren begeistert und wollten auch gleich solche Mützen haben. Allerdings bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen, das wird wohl eher ein Projekt für den nächsten Winter. (Außerdem haben sie für diesen Winter ja ihre Drachenmützen, die zeige ich euch morgen.)

Dann gab es noch diese Holzbäumchen. Eher unspektakulär, aber ein bisschen Adventsdeko gehört ja irgendwie auch dazu. :-)


verlinkt beim Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, meertje und crealopee

Montag, 25. Januar 2016

Unsere erste Januarhälfte

Dass es bei uns auf dem Blog in der ersten Januarhälfte so ruhig war lag daran, dass wir mit so vielem beschäftigt waren. :-) Und zum Bloggen blieb irgendwie nie Zeit übrig.
Es wurde gespielt, geklettert, gebastelt, gemalt, gebacken, gebaut, Geburtstag gefeiert, genäht, gekleistert, geschippt, gerodelt... Einiges werden wir euch in den nächsten Wochen noch im Detail zeigen, ihr dürft gespannt sein.


Nur hier in der Collage findet ihr allerdings Elias' Geburtstagskuchen. Für seinen Kindergeburtstag habe ich ihm eine Schatzkiste gebacken, da er sich als Motto "Piraten" ausgesucht hat. Für den Geburtstagsmorgen selbst wünschte er sich einen Apfelkuchen - den wir mit ein paar Schokoladenmonstern aufgehübscht hatten. Wer findet das Monster? Schaut mal genau hin! :-)

Freitag, 22. Januar 2016

Trauerkarte

Manchmal müssen auch solche Karten sein, diese brauchte ich noch kurz vor Weihnachten.
Sie ist für die Mama einer ganz alten Freundin und sie zu machen war wider Erwarten gar nicht schlimm, es hatte eher etwas Meditatives. Ich kannte sie seit fast 40 Jahren und mochte sie sehr gern.

























verlinkt mit: papierliebeammontag