Freitag, 9. September 2016

Paradiesisch dem Finale entgegen

Schon letzten Freitag erreichte mich ein wahrhaftiges Feuerwerk von Kaze, leuchtende, sprühende Rottöne!
"Gekleidet" waren die Seiten in diese wunderschön beschriebene Hülle und eingeschlagen in Seidenpapier:


Beim Durchblättern wird man von zwei Paradiesvögelchen mitgenommen auf einen Streifzug durch's Paradies:










Hier mein kleiner Liebling noch einmal im Detail und darunter das Paradies in schriftlicher Form.



















Und hier wieder die Doppelseiten, jeweils Vorder- und Rückseiten untereinander:

-------------------------

Gestern erreichte mich dann diese Glitzerpost aus der Schweiz von Christine (leider ohne Blog):
Goldene Äpfel auf dem Umschlag und dem kleinen Anhänger. Auf jeder Seite glitzert es, auf ganz verschiedenen Hintergründen - ich wüsste so gerne, wie das blaue Karo entstanden ist!
Hier sind wieder jeweils die Vorder- und Rückseiten untereinander zu sehen. Ich glaube, ich möchte die Seiten auch nicht vermischen, sondern zwei Lagen daraus machen, jeweils mit einem uni (farbigen?) Papier dazu. Oder Transparentpapier ...?

Hier habe ich versucht, euch ein bisschen Glitzer zu zeigen, aber leider lässt es sich sehr schlecht darstellen. In Wirklichkeit schimmert es viel mehr!











Euch beiden ganz herzlichen Dank für diese sprühenden und glitzernden Seiten!


Leider, leider nur noch 1-mal... aber als Trost haben wir demnächst ein ganzes Buch voller Paradies, also kein Grund zum Jammern!

verlinkt mit dem freutag

Kommentare:

  1. Ein Traum die Post von Karen und Christine. Und ja, auch ich bin immer sehr neugierig auf das "Wie gemacht?" Ja, wir bekommen ein feines Paradiesbuch, das kriegt einen ganz öffentlichen Platz im Haus, damit es immer bereit liegt, wenn im Alltag ein Extrastück Paradies gebraucht wird... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Seiten. Ich bin jedes mal beeindruckt von der Vielfalt an Bildern , Gedanken und Techniken. Ja, auch ich freue mich schon darauf meine Seiten zu einem Buch zu vereinen. Alleine der Gedanke, dass auch jedes Buch ein Unikat wird... Es könnte immer so paradiesisch weiter gehen. Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  3. Bei den Karos habe ich auch überlegt und könnte mir vorstellen, dass die blauen ein Abklatsch von der Glasplatte oder der Geliplatte sind .Ich werde auch die Blätter personell zusammenlassen, aber für die Hülle muß noch eine Idee her.
    Bunte Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  4. Wir werden dann die gleichen schönen Bücher in den Händen halten, die sich dann nur durch unseren eigenen Einband unterscheiden... meine Cover-Idee muss ich nur noch umsetzen.
    Wie schade, dass nun keine Paradiespost mehr kommt!
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Alle Hintergründe sind mit der Gelli plate gestaltet. Für das blaue Karo: blaue Farbe ausgerollt, Steifen aus Overheadfolie im Karomuster aufgelegt, dann einfach die blauen Karos aufs Rosa gedruckt und für die Nachbarseiten den Ghostprint nach dem Entfernen der Streifen gemacht.
    (...inzwischen bin ich fast soweit auch einen Blog einzurichten...)
    Liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  6. Alle Hintergründe sind mit der Gelli plate gestaltet. Für das blaue Karo: blaue Farbe ausgerollt, Steifen aus Overheadfolie im Karomuster aufgelegt, dann einfach die blauen Karos aufs Rosa gedruckt und für die Nachbarseiten den Ghostprint nach dem Entfernen der Streifen gemacht.
    (...inzwischen bin ich fast soweit auch einen Blog einzurichten...)
    Liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen