Freitag, 13. Januar 2017

Statt Karten

Weihnachtskarten habe ich diesmal beim besten Willen nicht geschafft. Da es bei mir aber im ganzen Verwandten- und Freundeskreis immer Hutzelbrot zu Weihnachten gibt, bekamen die Brote deswegen eine ein bisschen schönere Verpackung.
Die Brote wurden in Gefriertüten gesteckt und bekamen als Verschluss solche Banderolen angetackert. Dafür habe ich Streifen aus farbigen Papierresten von verschiedenen Projekten und unifarbene "Klappkarten" aufeinander geklebt, ein Faltsternchen dazu - und Schrift, das ist einfach ein Muss!

Da ich aber eine so lausig langsame Schreiberin bin - aber dank Adventsmailart das Stempelschnitzmaterial eh noch rumlag - was lag näher, als einen Stempel zu schnitzen! Die da investierte Arbeit hat sich ausgezahlt.
Gut, ich musste den Schriftzug erst einige Male schreiben, bis er einigermaßen gut war. Den habe ich dann mit Entwurfpapier abgenommen und auf mein Stempelmaterial übertragen.

Und damit er sich noch mehr gelohnt hat, entstanden damit auch noch Geschenkverpackungen und eine Gutscheinhülle.


verlinkt beim freutag

Kommentare:

  1. Wunderwunderschön! Ich finde SChrift ja immer besonders schwierig bei Stempeln, aber deiner ist genial geworden - und was zum guten Wiederverwenden! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja der Hammer...Stempel selbst zu schnitzen.... und dann auch noch sooo schön. Tja ich würde zwar nicht so toll aber doch selber schreiben. :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ! Total schön. Ich weiß zwar leider nicht, was das für ein Gebäck ist. Aber die Verpackung ist super schön geworden. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee finde ich super!
    Und selbst geschnitzte Stempel liebe ich :-) Allerdings nehme ich mir selten die Zeit dazu... Sollt ich mal wieder, wenn ich Deine Verpackungen hier sehe!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  5. Hast du alle 80 Brote so eingepackt, na das ist ja der Wahnsinn.Ein sehr feines Geschenk! Tja alles geht nicht, solch eine Aktion und Weihnachtspost schafft man nicht.Aber deine wunderschöne Verpackung ist eine Weihnachtspost!
    liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, alle habe ich nicht so eingepackt (es waren dieses Jahr aber auch mehr als 80 Brote ;)), viele blieben ja auch bei mir, viele gingen an meine Kinder, die jedes Jahr Kollegen und Familie damit beglücken und von den von mir verschenkten wurden manchmal auch zwei in eine Verpackung gesteckt. Du siehst also, es hat sich doch in Grenzen gehalten und war mit einem Stempel machbar.
      Liebe Grüße
      Moni

      Löschen