Samstag, 7. Juni 2014

Kartenspielereien mit selbst gemachten Stempeln

Als ich neulich mal wieder bei Jennifer McGuire auf youtube war, habe ich unter anderem diesen Film gesehen mit den schönen Hero Arts Hintergrundstempeln.
Ich wollte da auch rumspielen und habe mir einen großen Stempel (ich habe mich beim Motiv sehr an einen von Hero Arts gehalten) geschnitzt. Als ich fertig war, dachte ich, dass es doch schön wäre, den auch noch als Negativ zu haben:
Die Stempel sind ca. 11 x 14,5 cm groß.
Es sind einige Karten entstanden, die ich euch zeigen möchte. Ich habe jeweils ein bis zwei Arbeitsfotos zum Modell dazu gepackt, zum großen Teil ist es auf diese Art selbsterklärend. Dazu findet ihr jeweils neben den Bildern ein paar weitere Angaben. Und falls jetzt noch Fragen offen bleiben, beantworte ich sie gerne in den Kommentaren. :-)

Den Positiv-Stempel mit Distress Stains einfärben, normales Schreibpapier auflegen und mit einer Gummiwalze darüber rollen. Wenn es ein bisschen glimmern soll, ein wenig Glimmer Mist zuerst über den gefärbten Stempel sprühen (dann verlaufen die Farben mehr - ich hab es bei dieser Karte nicht gemacht, wohl aber bei dem Abdruck auf dem Arbeitsfoto) oder über das gestempelte Papier stäuben, dann ist die Fläche dazwischen nicht so hart weiß.
Den Negativ-Stempel mit VersaMark auf Fotokarton stempeln und klar embossen (jaja, ich weiß, das Bügelfoto ist mit dem Positiv-Stempel gemacht, aber ich habe vom Bügeln nur dieses eine Bild). Die nicht embossten Motivteile mit Tombow Brushpen bemalen und mit dem Wassertankpinsel aquarellieren. Das Motiv auf eine harte Unterlage (bei mir ein Holzbrett) legen, Schreibpapier darüber und bügeln. Das Embossingpulver schmilzt und wird von dem Schreibpapier aufgenommen (Papier nicht wegschmeißen!).
LuminArte mit reichlich Wasser anrühren und auf das Schreibpapier mit den Embossingresten streichen. Die Papierzwischenräume nehmen die Farbe auf, die Embossingstellen absorbieren sie.
Den Positiv-Stempel mit VersaMark auf Fotokarton stempeln und klar embossen. Distress-Inks mit Dabber oder sonstigem Distress-Werkzeug aufreiben und mit Glimmer Mist (Butternut Squash) leicht übersprühen. Embosste Stellen mit einem weichen Tuch abwischen und bügeln.
Den Negativ-Stempel mit VersaMark auf die raue Seite von Universalkarton stempeln und embossen. Distress Inks aufwischen und Glimmer Mist darüber sprühen. Dadurch, dass der Karton uneben ist, ist die Embossingschicht nicht so flächig und die Farben sitzen auch in die Zwischenräume.
Für den geprägten Zwischenstreifen habe ich beidseitig mit Wasser eingesprühtes Vorsatzpapier auf den Negativ-Stempel gelegt und mit viel Druck durch die Big Shot genudelt.
Positiv-Stempel mit Versamark auf Fotokarton stempeln und abschnittweise mit vier verschiedenen Embossingpulvern bestreuen.
Positivstempel mit Distress Inks einfärben und auf Fotokarton stempeln. Glimmer Mist in Turquoise Blue darüber stäuben und in 2,5 cm große Quadrate schneiden.
Dies ist wieder geprägtes Vorsatzpapier, allerdings mit weniger Druck durch die Big Shot gedreht. Der Motivstreifen ist wieder gebügeltes "Abfallpapier", mit dem Negativ-Stempel und diesmal Perfect Pearls in Blautönen aufgewischt. Diese halten auf der Embossingschicht, es ist also genau anders herum, als bei der dritten Karte mit LuminArte.

                  Und hier noch ein paar Details:













Diese Rumspielerei hat sehr viel Spaß gemacht und diese und noch ein paar Karten aus Altbeständen (z. B. eine von hierhier und hier) sind für einen guten Zweck und treten jetzt die Reise zu Martina an.

Zusätzlich schicke ich die Karten noch zu Meertje und zu Peppercus.

Kommentare:

  1. oh was für schöne Ideen !!!
    Das du die Stempel selbst gemacht hast ist ja phänomenal !!!
    Das sieht sooooooooooooooooohoooooooo schick aus.
    Schön das du auch für die Schwestern gewerkelt hast *gg
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  2. Was für Effekte wahnsinn, schaut genial aus.

    Vielen Dank für deine Teilnahme an der Peppercus Challenge.

    Liebe Grüße!

    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Idee und Umsetzung. Vielen Dank für die Teilnahme an der Peppercus-Challenge.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Motiv und die Karten sehen wunderschön aus! Kompliment.
    LG, Mona

    AntwortenLöschen
  5. WAAAAHHHHNNNSINNNN!!!! Moni, deine Karten sind ja so und so superschön, keine Frage, aber dass man so einen Stempel auch noch selbst schnitzen kann, ich bin sprachlos...
    *nachLuftschnapp* Also vielen vielen Dank für diese Kunstwerke. Du hast mir mit deinem Beitag zur Spielraum-Wald-und-Wiese-Aktion eine große Freude bereitet und wirst die Spendenkörbchen erbeben lassen!
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen