Montag, 5. Juni 2017

Vier Tage Kalligrafiefreuden

Vom 11. - 14. Mai war ich beim Kurs "Handschrift und Layout" von Marí Emily Bohley und Torsten Kolle auf Gut Frohberg bei Meißen. Wieder einmal viel zu kurze Tage, sie vergingen wie im Fluge!!
Von der Location habe ich leider keine Bilder, meistens lag der Foto in unserm Raum - und dann fehlte einfach auch die Zeit und ich hatte es vergessen...
Nachtrag: Habe gerade diese Bilder gekriegt. Danke! 
Die rechten vier Dachfenster gehörten zu unserem Kursraum, der Raum zog sich über die ganze Haustiefe. Auf dem großen Mittelplatz haben wir bei schönem Wetter unsere Mahlzeiten eingenommen. Ach, was war es schön, schon beim Frühstück da sitzen zu können!
Fotos: Angelique Gaida


Aber dafür konnten wir mit schönen Ergebnissen aufwarten!
Unsere Blätter wurden am letzten Tag in einem asiatisch gebundenen Buch versammelt.
Dies sind (fast alle?) entstandenen Bücher meiner Mitstreiterinnen.
So sieht mein Buch aus.
Für den Bezug habe ich Vorsatzpapier mit matt auftrocknender Chinatusche schwarz gestrichen (an dieser Stelle nochmal Danke an meine Nachbarin Manuela: ))  
In die noch nasse Farbe habe ich Wasser gespritzt. Die "handschrift" ist mit Chinatusche auf Schelllackbasis (deshalb trocknet sie glänzend auf) auf den fertigen Buchdeckel geschrieben - ich glaube, mit einer schmalen Speedball, bin mir aber nicht mehr sicher.

Vorsatz vorne mit einem Streifen verdünntem Waterman und dem Kurstitel und -ort darauf, hinten nur mit ein paar Tintenspritzern.

Am Donnerstagnachmittag fingen wir mit einfachen Übungen an, um die Besonderheiten und Möglichkeiten unserer Schreibgeräte auszuloten. Torsten zeigte uns, wie sich das Bild durch Drehen des Werkzeuges, variieren der Handhaltung, unterschiedliche Buchstabenstellungen etc. verändert. Danach zuerst nur Buchstaben aneinandergereiht, mit unterschiedlichen Abständen, hoch und tief gestellt usw.
All unsere Übungen schrieben wir auf Vorsatzpapier, welches das einfache oder doppelte Buchformat hatte. Ich habe in mein Buch auch (fast) alle Übungsblätter eingebunden, damit ich alles Gelernte wieder nachvollziehen kann.
Für die Layout-Übungen hatte Torsten ein geniales, sehr simples Werkzeug dabei: Pappe und Gummis. Er bedauerte auch, dass die Idee leider nicht von ihm stammen würde ; (
Durch Aufspannen und Verschieben der Gummis ergeben sich unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten, auch verändert sich das Bild wieder durch Wenden und Drehen der Pappe. Was einem gefallen hat, oder wozu man gleich eine Idee hatte, wurde in einer Skizze festgehalten.
Auf diese Weise sind bei mir diese Beispiele entstanden. 
Damit die Pappe (mit zwei Gummis) nicht verloren geht, habe ich aus einem Übungspapier-Rest eine Tasche eingearbeitet. Auch meine Transparentpapiere, auf denen ich verschiedenes ausprobiert hatte, fanden Platz im Buch. 

Kommentare:

  1. wunderschön! Ich bin sehr begeistert und danke dir für die Einblicke! LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Beitrag. Wunderschön ist dein Büchlein geworden und ich bin sicher, dass es ein toller Kurs war

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni, wie wundervoll das geworden ist! Die Anordnung der Schriften sind faszinierend schön. Vor allem der offene Strahlenkranz!
    Herzlichen Dank für Deinen Besuch bei mir, ich habe mich sehr gefreut, auch dass er Dir gefallen hat. Die Stoffe für die Tannen waren noch aus einem alten Bestand Batikstoffe, aber die Farbzusammenstellung würde sich lohnen zum selber färben, mir gefällt sie auch so gut.
    Bis bald,
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,
    das sind ja ganz wunderbare Ergebnisse und ein ganz ganz schönes Buch als Sammelort. Wirklich toll, was Du gezaubert hast.
    Liebe Grüße und Danke für die Teilnahme beim Nosewmonday,
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Lovely things you made! It seems to have been a very interesting workshop. Last year I also took a workshop here in Belgium with Mari and Birgit Nass and Massimo and I liked her way of teaching AND her work very much. She's always very patient with the students and gets the best out of you. And that worked with you too looking at the beautiful pages you made. I hope you enjoyed it!

    AntwortenLöschen