Mittwoch, 25. Mai 2016

VanilleQuarkSchnecken

Ich liebe sie, die kleinen VanilleQuarkSchnecken! Und eigentlich sind sie auch recht flott gemacht, sogar mit selbst gemachtem Vanillepudding. Und das lohnt sich, denn dann sind sie gleich doppelt so lecker wie mit welchem aus der Tüte.


Ihr braucht für den Teig: 
150 g Weizenmehl (550er)
60 g Speisequark Magerstufe
35 g Zucker
50 ml Milch
50 g Butter
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
Mark einer Vanilleschote

Für die Füllung:
180 ml Milch (130 ml zum kochen bringen, 50 ml zum die Stärke glattrühren)
70 g Sahne
10 g Butter
1/2 Vanilleschote
15 g Speisestärke 
20 g Zucker 

40 g Magerquark


Wie ich den Vanillepudding mache, habe ich euch hier schon einmal gezeigt. Ihr macht diesen Pudding in der oben angegebenen Menge, lasst ihn etwas abkühlen und vermischt ihn mit den 40 g Magerquark.

Jetzt werden Mehl, Backpulver, Zucker und das ausgekratzte Vanillemark miteinander vermischt. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen, mit der Hand vermengen und anschließend etwas verkneten. Es soll ein schöner, weicher Teig entstehen.
Stellt ihn einen Moment zur Seite und heizt den Backofen auf 160°C Umluft vor.

Dann drückt man den Teig auf einer bemehlten Fläche flach, bis die Teigplatte ungefähr eine Größe von 20 x 25 cm hat. Die Platte mit dem Pudding bestreichen und von der breiteren Seite her aufrollen. Die Rolle mit einem Messer vorsichtig in 6 bis 8 Stücke teilen und diese aufrecht in Muffinförmchen setzen.
Natürlich könnt ihr die Röllchen auch nebeneinander in eine Mini-Springform (15 cm Durchmesser) setzen, aber meine Kinder stehen nun einmal total auf Muffins... ;-) Und ich verwende Muffinförmchen aus Silikon, dann braucht man auch kein schlechtes Gewissen haben wegen dem Müll.

Nun kommen die Rollen für 30-35 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Lasst die Schnecken auf jeden Fall im Ofen, bis sie eine schöne Farbe bekommen haben.

Guten Appetit!

Übrigens: das letzte Mal habe ich vergessen, den Quark in den Pudding zu rühren. Die Schnecken waren im Ofen, und der Quark stand noch da.... und was soll ich sagen. Jetzt waren es halt Vanilleschnecken - oberlecker! Es geht also beides - je nach Lust und Laune!

verlinkt bei: MMI, Rezepte-Linkparty

Kommentare:

  1. hmmmm das sieht aber oberlecker aus. Wie eine Art kleine Käsekuchen. Dafür bin ich immer zu haben :)
    Danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir auch gleich das Rezept gespeichert, und hoffe, dass mal Zeit und Gelegenheit kommen sie nachzubacken. Das ist auf jeden Fall was für mich ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen