Mittwoch, 21. Oktober 2015

Riesenbauklötze


Wenn ihr auf der Bühne oder im Keller etwas Platz habt, dann sammelt einmal über einen längeren Zeitraum alle Pappschachteln, die so ins Haus wandern.

An einem schön verregneten Nachmittag holt ihr diese dann hervor, klebt jede Kiste mit etwas Papierklebeband zu und präsentiert euren Kindern die Riesenbauklötze.
Dann lehnt euch zurück und lasst sie einfach mal machen!
Bei uns entstanden Türme, Burgen, ein Schloss, ein Kaffeetisch, eine Rakete und (ok, mit meiner Hilfe) diverse Häuser und eine Räuberhöhle.

Am Wochenende können die beiden dann bei hoffentlich gutem Wetter noch Türme im Garten damit bauen oder die Kisten mit Wasserfarben anpinseln...  und nächste Woche wandert der Spaß dann ins Altpapier, damit ich im Wohnzimmer wieder laufen kann. ;-)

verlinkt bei: kiddikram, meertje, MMI


Kommentare:

  1. Super Idee. Ja, Kinder geben sich eigentlich mit wenig zufrieden. Meinem Sohn reicht auch immer schon ein großer Karton, erst Auta, dann Spaceshuttle, dann wird noch gemalt, geschnitten, so ein Karton oder in eurem Fall kann ganz schön viel sein.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee! Wir haben die Kartons noch mit selbstklebender Folie beklebt, rot, blau grün, gelb. Das gab dann tolle riesen Türme etc! und die Kartons halten noch ein bisschen länger. Mittlerweile spielt auch das 2te Kind damit!

    AntwortenLöschen