Mittwoch, 6. September 2017

LILO Hose und Shirt


Der Herbst naht mit großen Schritten und ich nähe wieder wärmere Dinge.
Dieses Mal gab es eine Kombination für kühlere Tage für die Minimaus.

Genäht habe ich die brandneue Hose Lilo von knuddelmonster und passend dazu das gleichnamige Shirt Lilo, das es schon etwas länger gibt. Sowohl Hose als auch Shirt bzw. Pulli kommen mit unzähligen Möglichkeiten - eine Tasche, zwei Taschen, Knopfleiste, Paspel, verschiedene Teilungsvarianten, Kapuze, Kragen....
Ich habe mich hier jeweils für die Version mit einer Tasche entschieden - denn Taschen müssen einfach sein. Sei es zum Dinge sammeln oder nur die Hände hineinstecken.

Was ich an den ganzen Teilungen wirklich mag ist die Möglichkeit, auch kleinere Stoffstücke zu verarbeiten. So macht es auch nichts, wenn die Kinder aus den schmalen Stoffstreifen langsam aber sicher herauswachsen. OK, das fällt hier noch nicht so start ins Gewicht, aber bei den Großen merke ich das inzwischen schon.


Schnitt: Hose Lilo und Shirt Lilo von Knuddelmonster
Stoff: Grauer Sweat Lebenskleidung, petrolfarbener Sweat Astrokatze, Eulen aus dem Bestand
verlinkt bei: made4girls, kiddikram, ich näh bio, selbermachen macht glücklich, afterworksewing, MMI, meertje

Dienstag, 5. September 2017

Räuberprinzessin

Eine Räuberprinzessin für die Räubertochter - was könnte besser passen. Meinen Hosenrock für die Minimaus konntet ihr ja schon vor einigen Tagen hier bewundern, nun wurde auch noch das große Mädchen benäht.

Mit beiden Kombinationen nehme ich übrigens in diesen Tagen (bis 10.09.) an einem Nähwettbewerb bei der Zuckerwolkenfabrik auf facebook teil. Und ich würde mich unheimlich über eure Unterstützung freuen! Es wäre also wahnsinnig toll, ihr würdet euch die Zeit nehmen, auf folgende beiden Links gehen - (klick1) und (klick2) - und mir ein Däumchen da lassen. DANKE!!!

Ich mag diesen Schnitt wirklich gerne. Der Rock sitzt toll, die Mädchen ziehen ihn gerne an - und er rutscht dank der Hose beim Toben nicht dauernd hoch.

Bei dieser Version hatte ich die Idee, den oberen Rock in Bahnen zu nähen. Und fand mich kurze Zeit später gefühlte drei Kilometer Nähte absteppend an der Maschine wieder. Da war ich mir dann zwischenzeitlich nicht mehr so sicher, ob das wirklich eine gute Idee gewesen ist...

Aber das Ergebnis entschädigt voll und ganz! Der Rock fällt duch die Bahnen wirklich richtig gut und die Farben kommen auch nochmal ganz anders zur Geltung.


Kleiner Tipp noch am Rande: rechnet euch am Anfang aus, wie viel Bommelborte ihr für den Saum benötigt. Mein "das sollte reichen"-Band war dann nämlich rund 15 Zentimeter zu kurz. (Zum Glück habe ich es vor dem Nähen mal angehalten.) Merke: wer vorher rechnet, ist klar im Vorteil.

Das Shirt ist übrigens auch von der Zuckerwolkenfabrik, ein Luftikus. Ich habe ihn allerdings etwas gekürzt, damit er dann auch gut über dem Rock getragen werden kann.
Die Blumen auf dem Shirt sind eine kleine Negativapplikation aus dem Musterstoff der Rockbahnen, die Stängel habe ich frei aufgestickt - oder genähmalt, wenn ihr so wollt. Das sollte ich in nächster Zeit unbedingt noch ausbauen, das macht nämlich Spaß.

Schnitt: Räuberprinzessin und Luftikus, beides von der Zuckerwolkenfabrik
Stoff: Farbexplosion bunte Blumen von der Fuchsfamilie, uni-Jersey von Stoff&Liebe
verlinkt bei: creadienstag, Dienstagsdinge, Hot, made4girls, kiddikram, meertje