Dienstag, 28. November 2017

Farbklänge

Dreißig Jahre sind es her, dass ich hier in Worms bei der VHS einen Farbenlehrekurs nach Itten gemacht habe.

Das war für mich ein Aha-Erlebnis und prägend für meine weitere Arbeit. Ein Jahr davor hatte ich das erste Mal den Auftrag, ein Kinderbastelheft zu machen, da waren meine Modelle noch "naturfarben", nach der Farbenlehre wurde ich mutiger, was den Modellen sehr gut getan hat ;)
Der Hase in Bildmitte ist noch brav braun-beige, danach durften die Tiere und Anderes nach "Farbklängen" entstehen, und warum auch nicht ein Saurier in Grün-Rot oder ein Teddy in Blau? Das hätte ich mich zuvor niemals getraut!

Um Sicherheit zu erlangen, machten wir uns für die verschiedenen Drei- und Vierklänge Schablonen, die auf den Farbkreis gelegt und dann leicht abgelesen werden konnten.
Ich habe jeden Farbklang in Kugeln dargestellt und mit schwarzen Passepartouts in einem Ordner abgeheftet - auf den ich noch heute zurückgreife!
Meine Lieblingsfarbklänge waren eigentlich immer die, bei denen Grün mit dabei ist. Für die Adventsmailart bin ich aber noch so total unentschlossen. Nur in einer Farbe zu bleiben und da sämtliche Nuancen auszuloten, das hat schon auch was...


Wir verwendeten damals die Lukas Aquarellfarben Echtgelb hell 215, Permanentrot dunkel 362 und Ultramarin feinst 494 - und natürlich Schwarz und Weiß.

Diese Farben sind so nicht mehr zu bekommen. Echtgelb hat die Nr. 045, Permanentrot finde ich nicht mehr, Echt Rot mit der Nr. 097 schein mir sehr gelbstichig und Ultramarin heißt hell, nicht mehr feinst und hat die Nr. 035. Wie gut man die Mischfarben damit hinkriegt, weiß ich noch nicht.

Aus heutiger Sicht würde ich eigentlich eher die Primärfarben Magenta und Cyan und Echtgelb Zitron verwenden.
Mal sehen, vielleicht kann ich ja nach der Mailart mehr berichten - vielleicht nehme ich aber auch gar keine Aquarellfarben? Ach, es ist nicht einfach!



Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese Einsichten. Ich find's ungeheuer spannend, wie wir uns von allen Seiten dem Thema nähern. Und dass es Farben so nicht mehr gibt, Nachkäufe anders aussehen, trotz derselben Bezeichnung und Nummer, das ist ein Kapitel für sich. Frohes Streifen! Ganz herzlich, Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das hört sich alles sehr gut an, Moni, und danke für die Einblicke in deine Farbenlehre. Spannend, was Farben alles können, nicht wahr, und wie sich Dinge damit verändern. Den blauen Teddy mag ich sehr und ich bin sicher, deine Veränderung in den Kinderheften kam sehr gut an. Ich habe begonnen mit der MailArt, insofern weiß ich nun um die gewählten Farben :-) Viel Vergnüngen beim Weiternachdenken und Werklen!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, was du schreibst und vor allem schön, es bildlich zu sehen.Ich bin mir auch noch nicht sicher, wie ich anfange, tendiere aber zu "mal anders schön". Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni, das wird ja eine sehr durchdachte Farbaktion ...unglaublich, was du so an Wissen hast. Ich bin gespannt, wie deine Karte aussehen wird, auch wenn ich nicht in deiner Gruppe bin.
    Einen verregneten Dienstagsgruß, auf jeden Fall viel Spaß,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Spannend, spannend... Wie gut, dass ich noch ein bisschen Zeit habe, probieren kann und schauen... Eine gute Schule wieder, obwohl ich eigentlich schon ziemlich genau weiß, wohin der Advenstsposthase laufen wird bei mir. Trotzdem macht das Rumprobieren Spaß ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. ...was du alles schon so gemacht hast...und interessant der Blick in deinen alten Ordner. Sich mit Farben zu beschäftigen wird nie langweilig, finde ich und freu mich, auch bald hinein zu tauchen. Morgen noch mal grau.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Sehr shön, wie akkurat du das aufgearbeitet und aufgehoben hast!Zum nachschlagen wirklich gut. Wir haben im Studium in der Farbenlehre in einem riesigen Quadrat zwei Farben aufeinander zumischen müssen, alles in kleinen Kästchen. Leider ist das dort verblieben. das war irre aufwändig mit Tempera.Tja und fotografiert hat man so etwas schon gar nicht, heute würde ich das sofort festhalten.
    Aber ich sehe, du empfindest es ähnlich, ein einfaches Thema, an dem man ganz schön knabbert. Mein erster Ansatz ging schon mal voll daneben.
    Lieben Gruß, Karen

    AntwortenLöschen
  8. Ja ja, die vielfalt der Farben! Es ist immer wieder spannend zu sehen wie die Gedanken sich damit beschäftigen.
    xo Michelle

    AntwortenLöschen